Bericht Gelderland-Cup

Bei fast perfektem Segelwetter richtete die Wassersport-Gemeinschaft (WSG) Gelderland erneut den "Gelderland-Cup" für die Bootsklasse Seggerling und Yngling aus - für die Seggerlinge fand eine Ranglistenregatta statt und unter den Yngling-Seglern wurde der Landesmeister NRW ersegelt. Unter der Leitung von Jens Kleinke aus Duisburg und unter den Augen von Schiedsrichter Uli Schilling aus Bochum wurden an zwei Tagen in insgesamt fünf Läufen die Sieger ermittelt. Die Segler hatten ordentlich mit den vielen Böen zu kämpfen, wobei auch die ein oder andere Kenterung nicht ausblieb.

In der Seggerling-Klasse konnte sich Lothar Nisch vom DKSC Duisburg durchsetzen. Zweiter wurde Marc Werner vom ASVIA Aachen. Dahinter folgten die Gelderner Segler: Claus Kronenberger, Andree Czaja, Rainer Fehlemann und Arne Kallweit.

Sieger in der Yngling-Klasse und damit NRW-Landesmeister wurde Thorsten Schutt mit Kai Morwinski und Veit Bücken vom SLS Duisburg. Sie konnten alle vier von fünf Läufen für sich entscheiden. Auf Rang zwei folgten ihr Vereinskameraden Heiner Gerth mit Therese Sijbers aus Belgien. Den dritten Rang belegten Uwe Köstermann und Ute Thöming, ebenfalls vom SLS aus Duisburg. Die beiden heimischen Teams, Thomas Peine/Stefan Mandel und Anja Mandel/Sandra Peine belegten die Plätze sieben und acht.
Auch in diesem Jahr war der "Gelderland-Cup" wieder eine gelungene Veranstaltung mit guter Verpflegung und vielen gut aufgelegten Helfern. Der Verein hofft auch im nächsten Jahr auf ähnlich sportlich anspruchsvolle Wettfahrten und eine rege Beteiligung auf und am Wasser.

Zurück

Einen Kommentar schreiben